Weitere BDFA-Termine in NRW

Aktuelle NACHRICHTEN aus dem Klubleben

Klubabend

am 27.08.19:

Das Jahresfilmprojekt Brackel - eine Zwischenbilanz mit Filmausschnitten -

mehr...

 



19. Oktober 2019 in der Kommende Dortmund-Brackel -

mehr Infos hier...

 


Liebe Filmfreunde,

 

am Samstag, den 13.07.2019 ist unsere langjährige Filmfreundin Gisela Sondermann

im Alter von 88 Jahren verstorben. Wir verlieren mit ihr ein treues und vor allem auf

unseren Veranstaltungen sehr aktives Mitglied. Zusammen mit ihrem Hans ist Gisela

Sondermann am 01.01.1978 unserem Klub beigetreten. Sie hatten das seltene Glück

als Ehepaar ihre Hobbys zu teilen: Reisen und Filme machen. So sind unter dem

Logo "HaGiSo" viele interessante Reisedokumentationen aus beinahe allen Teilen

der Erde entstanden. Auf Wettbewerbsteilnahmen angesprochen, hat sie immer etwas

unwirsch gesagt: "Nein! Wir machen unsere Filme nicht für Wettbewerbe, sondern

für uns und den Klub." Dieser Linie ist sie stets treu geblieben und so waren die

Reisefilme der Beiden oft als abendfüllendes Programm in unserem Klub zu sehen.

 

Gisela Sondermann war aber nicht nur als Filmemacherin, sondern auch für den

Verein aktiv. So hat sie sich einige Jahre in die Vorstandsarbeit als Schriftführerin

eingebracht. Als Vorstandssekretärin eines großen Dortmunder Unternehmens hat

sie dabei allen Schriftverkehr des Filmklubs eigenständig erledigt. Die Klubleiter

brauchten nur noch zu unterschreiben. Ebenso war sie unermüdlich bei der Organisation

unserer Veranstaltungen dabei und viele Jahre vom Empfang auf unseren

Festivals nicht wegzudenken.

 

In den letzten Jahren hatte sich Gisela Sondermann zurückgezogen. In einer ihrer

sicherlich schwersten Stunden hatte sie innerhalb weniger Tage den Verlust ihres

Ehemanns und ihres Bruders zu beklagen. Auch die eigene Gesundheit bereitete ihr

immer mehr Kümmernisse. Ihre früher regelmäßigen Klubbesuche wurden somit immer

seltener.

 

Wir werden unsere Filmfreundin in guter, lebendiger Erinnerung behalten und ihrer

gedenken.

 

Mit stillem Gruß
Andreas Meier
für den Vorstand des
Filmklub Dortmund e. V.


Sechs Filmbeiträge zum Themenwettbewerb - Ein "Kleiner" schnitt groß ab!

Mehr...


Großer Erfolg für Manfred Riep und Uwe Koslowski bei den DAFF 2019 in Wiesbaden!

Herzlichen Glückwunsch an Manfred Riep für einen BDFA-Ehrenfilmpreis und ebenfall herzlichen Glückwunsch an Uwe Koslowski, dem ein BDFA-FILMPREIS für seinen Filmbeitrag "Lichtburg - Kinogeschichte(n) aus Lünen" zuteil wurde. Ganz große Klasse.

Alle Filmpreise und die Laudationes gibt es hier:

Link zu www.bdfa.de

Manfred Riep (li.) und der Präsident des BDFA e.V., Marcus Siebler (Foto: Hans-Werner Kreidner/Manfred Krause)


Ruhr Nachrichten vom 14. März 2019 - Bericht und Fotos: Andreas Schröter (zum Vergrößern anklicken)

Ruhr Nachrichten vom 27. Februar 2019 - Bericht und Fotos: Andreas Schröter (zum Vergrößern anklicken)



Weitere vergangene NEWS lesen Sie hier...


ACHTUNG: Wegen der bedauerlichen Schließung der Buchhandlung Niehörster in Brackel kann die DVD mit unserer Dokumentation "Heimat Brackel" ab sofort nur noch bei der Parfümerie Borgmann am Brackeler Hellweg 113 käuflich erworben werden!

03.01.19

Alle wollten die Premiere unserer Dokumentation "Heimat Brackel" sehen

 

"Alle" sind vor allem diejenigen etwa 240 Zuschauer, die sich für den 27. November für 18:00 oder 20:15 Uhr Reservierungskarten in der Buchhandlung Niehörster gesichert hatten - wir bangten bis zuletzt, ob tatsächlich alle zur Premiere in die Kommende kommen würden...
Wir sind überwältigt von diesem großen Echo, das unser Film über den Stadtteil Brackel bekommen hat - vielen Dank allen Besuchern!
Vielen Dank auch natürlich den Machern des Filmklubs - es war eine wunderbare Teamleistung unter der Leitung von Uwe Koslowski, Hans-Joachim Hirschfeld und Volker Krieger.
Vielen Dank den vielen weiteren Klubmitgliedern für ihre Unterstützung, der Kommende Brackel, dem Geschichtskreis Brackel, der Buchhandlung Niehörster und den vielen Brackeler Bürgern, die mit Fotos, Filmen und Informationen zur Realisierung beigetragen haben!

Einen weiteren öffentlichen Vorführtermin gibt es am 22. Januar 2019 um 20:00 Uhr im Gasthaus Pape. Für diese Vorführung gibt es keine Reservierungskarten mehr! Weitere öffentliche Vorführungen sind aber in Planung...


Bericht in den Ruhr Nachrichten am 30.11.2018




Zuletzt aktualisiert am 21.08.2019